5 Arten von Blogartikeln, wenn Du nicht weißt, worüber Du schreiben sollst

Eigentlich ist es ganz einfach: Du weißt was Deine Zielgruppe will und schreibst zu den entsprechenden Themen Texte – fertig ist Dein neuer Blogartikel! Aber in der Realität sieht es meistens ganz anders aus: Du setzt Dich vor den Computer und willst loslegen… und dann hast Du einfach keine Ideen. Der Kopf ist leer – Schreibblockade. Manchmal hilft es, eine kleine Gedankenstütze zu haben und deshlab kommen hier nun 5 Arten von Blogartikeln, wenn Du mal wieder nicht weißt, worüber Du schreiben sollst.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Derzeit sind How-to-Anleitungen ausgesprochen beliebt. Hierbei kannst Du verschiedene Vorgehensweisen im Detail erklären. Wenn Du ein Produkt hast, kannst Du beispielsweise Schritt-für-Schritt erklären, wie es genau genutzt werden kann. Solche Anleitungen haben gleich mehrere Vorteile: Deine Kunden sind danach glücklich, weil sie ein Erfolgserlebnis hatten und Du kannst Dich zeitgleich als Experte positionieren.

Tipps teilen

Versetze Dich zunächst in Deine Zielgruppe und überlege Dir, welche Probleme diese beschäftigt. Greife entsprechende Probleme und damit verbundene Fragen auf und zeige in Deinen Blogartikeln Lösungswege auf. Sehr beliebt sind dabei Erfahrungsberichte. Hast Du beispielsweise einen Kunden mit entsprechendem Problem, welches Du lösen konntest, berichte darüber. Welche Erfahrungen konnten dabei gemacht werden?

Aktuelle Trends

Sicherlich bist Du in Deiner Branche immer auf dem Laufenden. Sobald es Neuigkeiten gibt, greife diese auf, um darüber zu berichten. Kunden sehen so, dass Du immer auf dem aktuellen Stand bist und haben außerdem nicht das Gefühl, etwas zu verpassen.

Berichte über Dich persönlich

Gerade wenn Du selbst die Marke bist, also eine Personal-Brand hast, solltest Du auch einmal einen Blick hinter die Kulissen gewähren. Viele User finden das inzwischen sehr spannend und fühlen sich näher an Dir dran. Dadurch hast Du außerdem die Gelegenheit, authentischer zu sein. Du hast eine Fortbildung besucht? Dann berichte darüber. Du warst auf einer Messe Deiner Branche? Dann berichte, was es Neues gibt und was es dort zu entdecken gab. Ist Dir etwas nicht so gutes passiert? Wie hast Du das Problem gelöst? Berichte auch darüber, denn Fehler sind menschlich und werden Dich sympathisch machen.

Gastartikel

Gibt es verwandte Branchen oder Themen, die Deine Kunden betreffen und die Du nicht abdeckst? Dann recherchiere andere Unternehmer, die genau das tun und bitte sie um ein Interview oder um einen Gastartikel. Hierbei entsteht eine klassische Win-Win Situation, denn Du bietest auf Deiner Seite Mehrwert und der andere Part kann sich als Experte positionieren.